Einsätze

ALLE EINSÄTZE

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Exportschlager Ehrenamt: Ausbildung tunesischer Katastrophenschützer geht weiter

Die Zusammenarbeit des THW mit der tunesischen Katastrophenschutzbehörde ONPC (Office Nationale de la Protection Civile) ist inzwischen eine echte Erfolgsgeschichte: THW-Kräfte bildeten bis zum gestrigen Sonntag bereits zum vierten Mal tunesische Katastrophenschützer in Deutschland aus, dieses Mal im THW-Ortsverband Germersheim. Hierbei durchliefen die Teilnehmenden eine an tunesische Verhältnisse angepasste THW-Grundausbildung. Ab Oktober bilden die insgesamt 27 in Deutschland eingewiesenen Katastrophenschutzausbilder dann in den tunesischen Städten Gafsa und Tozeur mit Unterstützung von THW-Kräften selbst Ehrenamtliche aus.

In der zweiwöchigen Einweisung in die modular aufgebauten Inhalte der Grundausbildung lernten die Teilnehmer alle wichtigen Themenbereiche und Handgriffe kennen. Sie übten die Gesteinsbearbeitung mit Trennschleifer und Bohrhammer, erarbeiteten sich Kenntnisse in Hochwasserschutz und Deichverteidigung, trainierten Stromversorgung und Beleuchtung oder eigneten sich Fertigkeiten in der Holz- und Metallbearbeitung an. Neben diesen praktischen Elementen standen außerdem ausführliche Schulungen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Verhalten an der Einsatzstelle sowie der Führung und Kommunikation im Einsatz auf dem Plan.

Das Projekt in Germersheim wurde durch den Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim mittels der Bereitstellung von Übersetzungskräften für französisch und arabisch unterstützt. Die teilnehmenden Studenten besuchten schon vor Beginn der Veranstaltung den Ortsverband, informierten sich über Ihre Aufgabe und waren so auch mit den THW spezifischen Fachbegriffen vertraut.

Neben den THW-Kräften aus Germersheim und Dolmetscher/innen der Universität Germersheim beteiligten sich Helferinnen und Helfer aus fünf THW-Landesverbänden an der Schulung.

Im vergangenen Jahr fanden bereits drei dieser Ausbildungsrunden in Deutschland statt. Die dabei geschulten tunesischen Trainer und eine Trainerin geben inzwischen ihr Wissen an Ehrenamtliche an den tunesischen Standorten Jendouba, Sidi Bouzid und Ben Arous weiter. Dort sind mittlerweile mehr als 700 Männer und Frauen ehrenamtlich im tunesischen Bevölkerungsschutz aktiv.

Neben den Ausbildungsmaßnahmen unterstützt das THW das ONPC durch die Beschaffung und Lieferung von Werkzeugen, Maschinen und Ausstattung für den Einsatz vor Ort. Damit dieses Material auch zu künftigen Einsatzstellen transportiert werden kann, übergab das THW bis heute mehr als 60 ausgesonderte THW-Fahrzeuge in die Hände der tunesischen Katastrophenschützer. Damit trägt das THW im Rahmen einer langfristigen Kooperation mit der ONPC zum Aufbau ehrenamtlicher Strukturen im tunesischen Katastrophenschutz bei. Das Projekt ist Bestandteil der Transformationspartnerschaft zwischen Tunesien und der deutschen Bundes

nach oben

nach oben

nach oben

Ehrungen für Germersheimer Helfer/ innen

nach oben

Am Montag den 21.07.2014 besuchte eine Klasse der Eduard-Orth-Schule die Unterkunft des THW Germersheim.

Zusammen mit Ihren Lehrerinnen wurden die Schüler/innen der Klasse 3d von 5 Helfern des OV Germersheim und 2 hauptamtlichen Mitarbeiter der Geschäftsstelle Neustadt/Weinstraße erwartet. Nach einer kurzen Stärkung ging es los mit einer kindergerechten Vorstellung der Aufgaben des THW, mittels Checker Tobi – Das THW (Film - KIKA Juni 2014). Für die weiteren praktischen Aufgaben des Vormittages durfte jeder den Doppelstich und Mastwurf (das sind bestimmte Knoten) üben. Dann ging es vor Ort, verschiedene Fahrzeuge wurden vorgestellt. Nach ausführlichem zeigen und anfassen des Gerätekraftwagen 1 (GKW 1) wurde eine Seilbahn zur „Personenrettung über ein Gewässer“ erklärt und mithilfe der Schüler/innen fertiggestellt. Die Grundausbildungsgruppe des OV hatte vorab schon den zur Aufhängung der Umlenkrolle erforderlichen Dreibock, sowie den Verankerungspunkt vorbreitet. Die Kinder durften die Führungsleinen am Schleifkorb selbst anbringen und diesen auch ziehen, hierzu waren Ansagen erforderlich die immer eines der Kinder geben durfte. Nach dieser anstrengenden Teamarbeit ging es zurück in die Unterkunft. Nach kurzer Pause stand dann die „Bergung eines Verletzten aus Trümmern“ auf dem Programm, dazu muss die verletzte Person aus Sicherheitsgründen zuerst auf eine Krankentrage aufgebunden werden. Warum und wie sich ein Verletzter fühlt bzw. ob auch die Sicherung auch hält wenn die Trage aus Platzgründen gekippt oder gedreht werden muss, konnten die Kinder selbst erfahren. Zum Ausklang der Veranstaltung organisierten die Eltern einen netten Imbiss für alle.

Wir hoffen euch hat der Tag im THW genau so gut gefallen wie uns. Ihr seid ein super „Team“

nach oben

nach oben

Einsatzeinheiten im Ortsverband

Den THW-Ortsverband Germersheim finden Sie auch bei Facebook. Schauen Sie doch auch hier mal vorbei.
Weiter zu Facebook

Sie brauchen Hilfe - Wir sind da

Bei aktuten Schadensereignissen leistet das THW Germersheim  technische Hilfe  auf Anforderung der für die Gefahrenabwehr zuständigen Behörden.
Die Alarmierung kann rund um die Uhr erfolgen. Anforderer erreichen uns entweder direkt über die bekannte Notrufnummer 112 oder über die Leitstelle Südpfalz (06341 /19222).bzw. der OV_Rufnummer 07274 / 8761

Bei planbaren Ereignissen oder Veranstaltungen

 In besonderen Fällen kann das THW Germersheim auch im Rahmen von sogenannten "sonstigen technischen Hilfeleistungen" tätig werden. Für solche Hilfeleistungen müssen jedoch bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt sein. Hierzu „informieren  wir Sie gerne.

Link zur Kontaktseite

Raus aus dem Alltag rein ins THW

Raus

 

Link zur THW Seite

 

 

So finden Sie uns

Heilbronnerstraße, 2
76726 Germersheim

nach oben

© 2014  Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, OV Germersheim